Chronik

Die Anfänge (Teil 2)

1986-1988: Eine subjektive Chronik,
zusammengestellt vom 'ältesten' Mitglied Elke Brumm:
klick!1989Jan Chroniken Anfänge1klick!


18. Dezember 1986: Zehlendorfer Taxiweihnacht (Großer Saal, Gemeindehaus)
21. Dezember 1986: Partnergemeinde Rangsdorf (Rangsdorfer Dorfkirche)
24. Dezember 1986: Weihnachtsgottesdienst (Pauluskirche)
Marianne Zink: "Wir sind gefragt"
Weihnachtliches Theaterstück
Organisation: Sabine Hamann, Eckart Wragge

Die "Paulusblätter" kündigen an (12/1986):
"Die Ausgangssituation ist denkbar einfach und könnte jedem von uns widerfahren: Eine kleine Familie – Mutter, Vater und ihr zehnjähriger Sohn – gehen am Heiligen Abend von der Kirche nach Hause, in Gedanken schon bei der eigenen Weihnachtsfeier." (Elke Moews)


Gruppenbild

  12. Juni 1987 (Alte Dorfkirche)
Dietrich Mendt: "Illustrierte Sonntagsgeschichten zum vierten Gebot"

Aufgeführt unter dem Titel "Sonntag – So'n Tag" mit Theater- und Schattenspiel
Regie: Sebastian Hilbert
Organisation: Sabine Hamann, Eckart Wragge
Musikbegleitung: Paulus-Rock-Band "Taurus" unter Leitung von Erko Sturm

13. Dezember 1987: Lindenhof-Weihnachtsfeier (Städtisches Kinderheim Lindenhof)
17. Dezember 1987: Zehlendorfer Taxiweihnacht (Großer Saal, Gemeindehaus)
22. Dezember 1987: Kita-Weihnachtsfeier (Alte Dorfkirche)
24. Dezember 1987: Weihnachtsgottesdienst (Pauluskirche)
Lene Mayer-Skumanz: "Die drei Hirten"

Weihnachtliches Theaterspiel
Leitung: Sabine Hamann

Dazu vermerkt mein Kalender am 15. Dezember 1987: "19.30 Uhr: Leicht chaotische Probe für die Taxiweihnacht zwischen Technik-Leuten und umkippenden Tannenbäumen."
nach oben

  12. Januar 1988
"19.30 bis 21.00 Uhr: Erstes Dürrenmatt-Treff im Berlinzimmer"

Diesem Treffen waren Sitzungen über die Zukunft und Linie der Schattenlichter vorangegangen, so am 22. November 1987: "Salon: Theatertreff der Schattenlichter (Eckart Wragge, Frauke Mönnich, Bernhard Lorentz, Lutz Arnold)." und am 24. November: "Schattenlichter: haufenweise organisatorischer Kram."

Konsens dieser Treffen: Die Schattenlichter wollen abendfüllende, anspruchsvolle Theaterstücke aufführen. Da den ehemaligen Leitern die Organisation zu viel Arbeit ist, wird die Leitung Bernhard Lorentz und Elke Moews übertragen. Ich kürze daraufhin das Stück und versuche, es für die Bühne des Großen Saals zu adaptieren. Von dieser Arbeit zeugen Einträge wie "Theaterzeug zusammenstellen", "1. Akt kürzen", "Arbeit an Dürrenmatts 'Besuch der alten Dame' (Kürzungen, Tippen und alles Mögliche)", "zum Copy Center Feuerbachstraße" etc.

klick!1989Jan Chroniken Anfänge1klick!